Suermondt-Ludwig-MuseumLogo Suermondt-Ludwig-Museum

Ausstellungen : Archiv : Archiv 2009

 

 

Jahr der Grafik

Logo Jahr der Graphik 2009

Ausstellungen und Veranstaltungen zum Jahr der Graphik

2009 ist das Jahr der Graphik, an dem sich 55 Häuser in NRW und weitere 60 Museen im deutsprachigen Raum beteiligen. Ziel ist es, auf die Graphischen Sammlungen, die zumeist medienbedingt ein Schattendasein im Museumsbetrieb führen, aufmerksam zu machen.

Informationen unter: www.graphikjahr.de

5. April – 31. Mai 2009
Im Kupferstichkabinett - Verborgene Bildwelten
Meisterwerke der Klassischen Moderne

Im Jahr der Graphik ist es auch ein besonderes Anliegen des Aachener Kupferstichkabinetts, mit einer Kabinettpräsentation an die Öffentlichkeit zu treten. Einige bedeutende Handzeichnungen und Aquarelle der Klassischen Moderne gehören zum Bestand der Graphischen Sammlung und eine Kollektion von Aquarellen des Expressionismus bereichert als Dauerleihgabe aus Privatbesitz die Museumssammlung. Aus diesem Fundus werden prominente Einzelblätter ausgewählt, die die Graphische Sammlung repräsentieren. Vertreter der Künstlergruppe Die Brücke  Erich Heckel, Ernst-Ludwig Kirchner und Karl Schmidt-Rottluff sind in der Ausstellung ebenso vertreten wie Max Beckmann, Lyonel Feininger, Otto Müller, Emil Nolde, Christian Rohlfs und Oskar Schlemmer. Der Expressionismus, auch in seiner späten Phase bildet den Schwerpunkt der Kabinettausstellung, aber auch die Neue Sachlichkeit wird angesprochen.

Ernst Wilhelm Nay, Lofoten, 1938, Suermondt-Ludwig-Museum, Foto: Anne Gold
Ernst Wilhelm Nay, Lofoten, 1938, Foto: Anne Gold, Aachen

13. November 2009 - 7. Februar 2010:
Roger Melis
Fotografien 1965 – 1989

Mit einer Auswahl seiner besten Aufnahmen aus 25 Jahren zeichnet Roger Melis als erster Fotograf aus dem Osten ein umfassendes Porträt der DDR und ihrer Bewohner.
Die atmosphärisch dichten, oft symbolhaften Bilder beleuchten nüchtern und kritisch den Alltag, die Arbeits- und Lebensbedingungen und die politischen Rituale im realen Sozialismus. Sie führen quer durch die Landschaften, Dörfer und Städte zwischen Ostsee, Harz und Erzgebirge und durch seine Heimatstadt Berlin.
Die Bilder von Roger Melis zeugen von der Skepsis und Resignation der Ostdeutschen, aber auch von ihrem Stolz, ihrem Widerspruchsgeist und ihren Sehnsüchten. Die poetischen Fotografien über das Leben eines kleinen Dorfes in der Uckermark beispielsweise lassen noch einmal eine archaische, nur am Rande von den Zeitläufen berührte Welt aufscheinen, die erst mit der Wende untergegangen ist.
Fast zwei Jahrzehnte nach dem Ende der DDR ist so eine Innenansicht dieses „stillen Landes“ entstanden, die ihresgleichen sucht.
Wie nur wenige andere Fotografen hat Roger Melis auch das „Antlitz“ der neueren deutschen Literatur mitgeprägt. So zeigt die Ausstellung auch Beispiele seiner oft gerühmten Porträtkunst. Die vielfach schon klassisch zu nennenden Fotografien fügen sich zu einer außergewöhnlichen visuellen Geschichte des geistigen Lebens in Ostdeutschland.

   

Wochenende der Offenen Tür
anlässlich des Jahres der Graphik

Bundesweit, in Österreich und der deutschsprachigen Schweiz findet zur gleichen Zeit ein Wochenende der Offenen Tür statt, an dem sich die Graphischen Sammlungen der Öffentlichkeit präsentieren. Dies geschieht unter dem Motto:

Graphische Sammlungen packen aus! – Ein Wochenende
25. und 26. April jeweils 12 und 15 Uhr
Im Kupferstichkabinett - Verborgene Bildwelten
Meisterwerke der Klassischen Moderne
Führung durch die Ausstellung
mit Blick in das Graphikdepot

   
Kunstwerk der Woche

Jede Woche wird in einem Museum in NRW ein Kunstwerk aus den Graphischen Sammlungen vorgestellt. Info unter: www.graphikjahr.de

Am Do 14. Mai um 15 Uhr wird das Kunstwerk der Woche im Suermondt-Ludwig-Museum präsentiert:
Giovanni Battista Piranesi (1720 – 1778):
Die Carceri, Radierungen
vorgestellt von: Dr. Dagmar Preising

    
Vorträge zum Jahr der Graphik

30.09.2009
Dr. Mechthild Haas/ Hessisches Landesmuseum Darmstadt
"Die Künstler üben Wissenschaft"
Italienische Zeichnungen der Renaissance aus der Graphischen Sammlung am Hessischen Landesmuseum Darmstadt

14.10.2009
Dr. Anne Röver/ Kunsthalle Bremen
"Mit der schnellen Nadel gezeichnet" - Experiment Radierung im Zeitalter Dürers

28.10.2009
Dr. Petra Kuhlmann-Hodick/ Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Carl Gustav Carus (1789-1869)
Der Arzt, Naturwissenschaftler und Künstler als Zeichner im Umkreis der Dresdner Romantik

11.11.2009
Dr. Christiane Lukatis/ Museumslandschaft Hessen Kassel
"eine unendlich theure Erinnerung verlornen Glücks" - zur memorialen Funktion biedermeierlicher Zimmerbilder

25.11.2009
Jahr der Graphik: James McNeill Whistler und die Bewegung der Malerradierer
Dr. Dagmar Preising, Suermondt-Ludwig-Museum

 

spacer spacer spacer spacer spacer spacer spacer
 
spacer spacer spacer spacer spacer