Suermondt-Ludwig-MuseumLogo Suermondt-Ludwig-Museum

Ausstellungen : Archiv : Archiv 2008

 

 

"Ich bin ein schwieriger Fall“

28.10. - 09.11.2008

Unter dem Titel "Ich bin ein schwieriger Fall“ - Leben und Werk Walter Hasenclevers“ sind vom 28. Oktober bis 9. November 2008 Fotos, Reproduktionen von Zeugnissen und eine multimediale Diashow zu sehen, die den Dramatiker und Lyriker Walter Hasenclever porträtiert.

Die Verknüpfung von tragischem Leben und heiterem Schaffen wird besonders in den Mittelpunkt gerückt. Auch die erst kürzlich von einer Wissenschaftlichen Mitarbeiterin des Germanistischen Instituts der RWTH in Kleve gefundene Doktorarbeit Hasenclevers und zwei dazugehörige Gutachten sind Teil der Ausstellung.

Walter Hasenclever wurde als Sohn eines Arztes am 8. Juli 1890 in Aachen geboren. In den 1920er Jahren hatte Walter Hasenclever vor allem mit seinen Theaterstücken großen Erfolg. Befreundet war er mit Kurt Tucholsky und Kurt Pinthus. Die Nationalsozialisten haben seine Werke verboten.

Walter Hasenclever ging ins Exil nach Südfrankreich. Nach der Niederlage Frankreichs nahm er sich im Internierungslager Les Milles bei Aix-en-Provence das Leben, um nicht den Nazis in die Hände zu fallen.

spacer spacer spacer spacer spacer spacer spacer
 
spacer spacer spacer spacer spacer