Suermondt-Ludwig-MuseumLogo Suermondt-Ludwig-Museum

Ausstellungen : Archiv : Archiv 2007

 

 

Gemaltes Licht
Die Stilleben von Willem Kalf (1619-1693)

Painted Light. The Still Lifes of Willem Kalf (1619-1693)

Willem Kalf, Stillleben mit Silberkanne, ca. 1655-57, Rijksmuseum Amsterdam Willem Kalf, Stilleben mit vergoldeter Silberkanne, Maastricht, Kunsthandel Noortman Master Paintings Bäuerliches Interieur, im Hintergrund Frau am Kamin, Berlin, Gemäldegalerie, Foto: Jörg P. Anders, Berlin

08.03. - 03.06.2007

"...eine der schönsten Ausstellungen des Jahres... " (DIE ZEIT)

Die Ausstellung erinnert an den bedeutendsten Stillebenmaler des "Goldenen Zeitalters". Kalfs künstlerische Laufbahn vollzog sich sowohl in Holland wie auch in Frankreich. Als junger Künstler ging er Anfang der 1640er Jahre nach Paris, wo er sich als Maler mit einem Sujet aus seiner Heimatstadt Rotterdam, den "Bauerninterieurs" rasch einen Namen machte. Weithin bekannt wurden allerdings seine Stilleben, von denen einige noch während seines Frankreichaufenthaltes entstanden. Nach seiner Rückkehr nach Holland widmete er sich ausschließlich diesem Thema.

In Amsterdam, wo er seit 1653 bis zu seinem Tode1693 lebte, entstanden jene Gemälde die ihn zu einem "Vermeer der Stillebenmalerei" werden ließen: kunstvolle Arrangements von erlesenen und seltenen Kostbarkeiten, die er mittels einer meisterhaften Lichtregie in Szene setzte. So leuchten die Gegenstände geheimnisvoll aus dem Dunkel der Bildhintergründe hervor. Das faszinierende Spiel mit dem Licht, dessen Widerspiegelungen und Brechungen werden zum eigentlichen Thema der Kunst von Willem Kalf.

Kalfs künstlerische Virtuosität und das exquisite Gegenstandsrepertoire seiner Gemälde waren bei den Zeitgenossen hoch geschätzt, bevor der Maler in den darauf folgenden Jahrhunderten an Bekanntheit verlor. Die Ausstellung und der Katalog, die zusammen mit dem Museum Boijmans Van Beuningen in Rotterdam entstanden, belegen die enorme Qualität und Bedeutung des Werkes von Willem Kalf.

Viele Museen und private Leihgeber aus Europa und den USA (Berlin, London, New York, Paris, München, Madrid, Kopenhagen) haben dazu beigetragen, dass nun zum ersten Mal 40 Werke in einer Einzelausstellung gezeigt werden können.

Öffnungszeiten:
Di-So 12.00-18.00 Uhr
Mi 12.00-21.00 Uhr

Katalog: 29.50 Euro

Mehr dazu:
www.willem-kalf.de

Willem Kalf, Stilleben mit Trinkhorn der Amsterdamer St. Sebastians-Schützengilde, Hummer und Gläsern, London, National Gallery

Mehr Informationen/Download:

deutsch (PDF)

Gemaltes Licht.
Die Stilleben von Willem Kalf (1619-1693)

english (PDF)
    english (short info)

Painted light.
The Still Lifes of Willem Kalf (1619-1693)

nederlands (PDF)

Geschilderd licht.
De Stillevens van Willem Kalf (1619-1693)

français (PDF)

Peindre la lumière.
Les Natures Mortes de Willem Kalf (1619-1693)

Willem Kalf, Stillleben mit chinesischer Porzellandose, Gläsern und Früchten, Berlin, Staatliche Museen zu Berlin, Gemäldegalerie

Pressestimmen:

"Die Stilleben des Willem Kalf sind ein Fest für die Augen. Als solches zelebriert das Aachener Suermondt-Ludwig-Museum das Werk des Meisters… "
Süddeutsche Zeitung, 10./11.03.2007

"Nichts hat den Maler Willem Kalf, geboren 1619 in Rotterdam, gestorben 1693 in Amsterdam, zeitlebens so sehr beschäftigt wie die Gesetze und Grenzen des Wahrnehmens, wie das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit des Lichts. Davon erzählen alle vierzig Bilder, die hier im Suermondt-Ludwig-Museum zu sehen sind, in einer Ausstellung, die man schon jetzt getrost als eine der schönsten des Jahres nennen darf."
DIE ZEIT, 08.03.2007

"Wunderbar intim mit Lichtinseln in abgedunkelten Kabinetten ist dieser spektakuläre Einblick in ein lange unterschätztes bedeutendes Werk arrangiert."
Recklinghäuser Zeitung, 08.03.2007

"In ihrer Präsentation setzt die Aachener Ausstellung um, was Kalf mit seinen Bildern erreichen wollte. Der Besucher betritt eine Schatzkammer und tritt die Reise in die Vergangenheit an. Die theatralischen Inszenierungen der Bilder leben auf."
Aachener Zeitung/Aachener Nachrichten, 06.03.2007

"Die Schaulust dürfte allenthalben an den saftig-delikaten Stilleben des Willem Kalf (1619-1693) ihr Vergnügen finden."
Klenkes, März 2007

"…zündet er [Kalf] mit allen Tricks, die sein Pinsel hergibt, ein Freudenfeuer sinnenfroher Diesseitigkeit"
MOVIE, März 2007

"Die Meisterschaft von Willem Kalf (1619-1693), dem größten Stilllebenmaler des niederländischen Goldenen Jahrhunderts, hat niemand erreicht. Diesen täuschend echten Glanz auf Metall, dieses Funkeln der Gläser, die sich zart und effektvoll zugleich vor dem schwarzen Hintergrund abheben, diese greifbare Stofflichkeit hat Kalf wie kein zweiter gemalt."
DIE WELT, 10.01.2007

 

spacer spacer spacer spacer spacer spacer spacer
 
spacer spacer spacer spacer spacer