Suermondt-Ludwig-MuseumLogo Suermondt-Ludwig-Museum

Ausstellungen : Archiv : Archiv 2006

 

 

Im Blickpunkt: Rubens in 3D. Eine neapolitanische Kreuzabnahmegruppe im Suermondt-Ludwig-Museum

Neapolitanische Kreuzabnahmegruppe

16.12.2006 - 25.03.2007

Das Aachener Museum erwarb 1915 aus dem Brüsseler Kunsthandel die insgesamt 70 cm hohe Gruppe der Kreuzabnahme Christi, die in Neapel vermutlich am Ende des 18. oder zu Beginn des 19. Jahrhunderts entstanden ist. Die Protagonisten bestehen aus fein und virtuos gearbeiteten einzelnen Terracotta-Figürchen bzw.  Terracotta-Büsten mit glatter, porzellanähnlicher Bemalung und eingesetzten Glasaugen, wobei in letzterem Fall  Büsten und holzgeschnitzte Extremitäten an mit Hanffasern umwickelten Draht-"Skeletten" befestigt waren. Alle Figuren waren ursprünglich mit raffiniert und aufwändig gefältelten farbigen Seidenstoffen bekleidet. Sie stehen auf einem Kalvarienberg aus Kork, Papier und bemaltem Gips. Als Vorbild für die Gestaltung der Aachener Szene diente ein Reproduktionsstich nach dem großen Altargemälde von Peter Paul Rubens in der Kathedrale von Antwerpen. Es handelt sich mit großer Sicherheit um eine "Einzelanfertigung" für einen Auftraggeber im Sinne eines Kunstkammerstückes  Die Gruppe wird erstmalig nach der jüngst vorgenommenen, anspruchsvollen Restaurierung ausgestellt.

Diese Kabinettausstellung ist der Auftakt für eine Reihe weiterer Präsentationen unter dem Titel "Im Blickpunkt", die in loser Folge einzelne, besonders interessante Exponate aus den reichen Aachener Museumsbeständen herausgreifen wird. Die Ergebnisse naturwissenschaftlicher und technologischer Untersuchungen sowie kunsthistorischer Forschungen und der Bericht über die erfolgten Restaurierungsmaßnahmen werden in einem monographischen "Dossier" publiziert. Dr. Nina Gockerell, Konservatorin am Bayerischen Nationalmuseum in München und ausgewiesene Krippen-Spezialistin, umreißt in ihrem Beitrag die allgemeine Entwicklungsgeschichte der neapolitanischen "Presepi", Christine Vogt schildert die Übernahmepraxis graphischer Vorlagen durch Bildhauer und  Dipl.Rest. Andrea Dirr legt die von ihr durchgeführte Restaurierung der stark beschädigten Seidenstoffe dar.

Zur Ausstellung erscheint eine Publikation (20 Seiten, zahlreiche Farbabbildungen, 4.50 Euro an der Museumskasse).

spacer spacer spacer spacer spacer spacer spacer
 
spacer spacer spacer spacer spacer