Suermondt-Ludwig-MuseumLogo Suermondt-Ludwig-Museum

Ausstellungen : Archiv : Archiv 2005

 

 

Christoph Loos - Chiasma (II) - Neue Radikalität im Holzschnitt

Christoph Loos, Chiasma (II)

19.03. - 29.05.2005

Unter dem Titel Chiasma (II) ist im Suermondt-Ludwig-Museum eine Werkgruppe des in Bonn lebenden und inzwischen weithin bekannten Künstlers Christoph Loos vorgestellt, die in den Jahren 2003 und 2004 entstanden und größtenteils eigens für die Aachener Ausstellung erarbeitet worden ist.

Der Künstler greift die sechs Jahrhunderte alte Technik des Holzschnitts auf und verändert ihre Ausdrucksmöglichkeiten, stellt sie in einen bisher nicht bekannten Zusammenhang. So arbeitet der Künstler nicht mit Papier, sondern ausschließlich mit dem Material Holz. Loos bearbeitet Baumstammsegmente, die einerseits als Druckstöcke funktionieren und andererseits als skulpturale Objekte Eigenwertigkeit aufweisen. Mit diesen Baumobjekten druckt Loos auf feine, dünne Holzblätter, die als Abschälungen jeweils von demselben Baumstamm entstanden sind. Die Farbformen verbinden sich hier mit der Holzmaserung.  

Ganz ungewöhnlich ist, dass Christoph Loos in seinen Objekten die medialen Gegebenheiten der Hochdrucktechnik selbst reflektiert. Loos verbindet den Druckstock mit dem gedruckten Bild zu einer neuen inhaltlichen Einheit. Das Hochdruckverfahren gehört nunmehr untrennbar zum skulpturalen Werkprozess und umgekehrt. So entsteht Chiasma, d.h. Verflechtung, so entsteht ein Crossing Over zwischen graphischen und bildhauerischen Phänomenen. Dieses Loos’sche Generalthema der Verflechtung wird auch in den auf die Holzblätter gedruckten archaisierenden Gitterstrukturen sinnfällig veranschaulicht.

Die Arbeiten von Christoph Loos, die die Allusion an japanische Papierarchitekturen zulassen, bereichern das Thema 'Holzschnitt heute' um eine neuartige und völlig singuläre Position. So ist es nicht verwunderlich, dass Loos in Japan sehr geschätzt wird: Die Ausstellung Chiasma II wird ab September 2005 im Goethe-Institut Kyoto gezeigt.

Eröffnung der Ausstellung: Freitag 18. März 2005 um 20.00 Uhr im Kupferstichkabinett des Suermondt-Ludwig-Museums
Zur Ausstellung erscheint ein 96-seitiger Katalog (dt./engl.) im Verlag für Moderne Kunst, Nürnberg.

spacer spacer spacer spacer spacer spacer spacer
 
spacer spacer spacer spacer spacer