Suermondt-Ludwig-MuseumLogo Suermondt-Ludwig-Museum

Ausstellungen : Archiv : Archiv 2005

 

 

Kein Tag ohne Linie - Karl-Heinz Jeiter - Zeichnungen von 2001 bis heute

Karl-Heinz Jeiter

08.10.2005 - 05.03.2006

Karl-Heinz Jeiter vertritt eine eigenwillige Position in dem Diskurs ‚Zeichnung heute’. Sein künstlerisches Schaffen, das der abstrakten Kunst gilt, ist ausschließlich dem Medium der Zeichnung, dem Arbeiten mit Graphit und Farbstiften auf Papier, gewidmet. Die Spannweite reicht hier von den zahlreichen Skizzenbüchern, die spontan und sparsam in der Farbgestaltung die Ideen entwickeln, bis hin zu den Gemälde ähnlichen Großformaten oder den auf Holz montierten En-bloc-Präsentationen, in denen Schwarzstift und Farbe zu gestischen Strukturen und changierenden, geradezu irritierend räumlich angelegten Farbfeldern eingesetzt werden.

Es vergeht kein Tag, an dem Jeiter nicht zeichnet. So gewinnt das alte Motto des geschätzten Zeichners des 19. Jahrhunderts, Adolf von Menzel, im Werk von Karl-Heinz Jeiter eine ungeahnte Aktualität.

Eröffnung: 7. November um 20 Uhr

spacer spacer spacer spacer spacer spacer spacer
 
spacer spacer spacer spacer spacer